Erikes* Ewo

männlich 1380 - 1458  (78 Jahre)Deceased


 Bezugsperson festlegen    

Angaben zur Person    |    Notizen    |    Alles

  • Name Erikes* Ewo 
    Geboren 1380 
    Geschlecht männlich 
    Gestorben 1458 
    Alter 78 Jahre 
    Personen-Kennung I1518  Ahnen
    Zuletzt bearbeitet am 16 März 2012 

    Vater Ewen* Eggerick,   geb. 1355,   gest. 1411  (Alter 56 Jahre) 
    Familien-Kennung F1866  Familienblatt

    Familie Ukena* (Bawe) Focken,   geb. 1383,   gest. 1467  (Alter 84 Jahre) 
    Verheiratet Datum unbekannt 
    Kinder 
     1. Ewesma Hissa,   geb. 1380, Woltersum Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
     2. Ewesma Focke,   geb. 1390, Woltersum Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort
    +3. Ewen* Ocka,   geb. 1403,   gest. 1471  (Alter 68 Jahre)
    Familien-Kennung F820  Familienblatt

  • Notizen 
    • Ewo Erikes, Häuptling von Jemgum, geboren um 1380 (Religion: r.K.), gestorben nach 1458, urk. 1448-1458, Sohn von Eggerick Ewen (von Jemgum) (siehe 949.828).
      Verheiratet mit
      474.915 Bawe Focken Ukena, geboren um 1388 (Religion: r.K.), gestorben nach 1467, Tochter von Focke Ukena (siehe 949.830) und Theda von Rheide (siehe 949.831).

      Aus dieser Ehe stammen:
      1. Ocka Ewen, geboren um 1403 (siehe 237.457)
      2. Focke Ewesma, Ritter, geboren um 1405 (Religion: r.K.). Herr zu Woltersum.

      Dazu:
      oft Verwechslung mit Ewe Ewesma Tamminga von Dykhusen!!!
      z.B. diese Ehe in:
      http://books.google.de/books?id=jksWAAAAYAAJ&pg=PA115&dq=ewesma&lr=#PPA115,M1
      mail Jana Dänekas 19.9.2008:
      Auch hier wird Ewe Ewesma Tamminga von Dykhusen und nicht Ewe Erickes von Jemgum als Ehemann angegeben. Dass diese beiden identisch sind, kann ich mir übrigens nicht vorstellen, da doch die Väter der beiden bekannt sind. Aus welcher unbekanntn Quelle stammt nun die Behauptung, dass Ewe Erickes und Bawe verheiratet waren? G. Schreiber kann es nicht gewesen sein, denn schon in den 30iger Jahren hat ein Familienforscher diese Verbindung angegeben. Hat jemand zu dieser Ehe überhaupt schon mal etwas gelesen oder handelt es sich nun in jedem Fall um eine Verwechslung, die sich in allen online Stammbäumen verbreitet hat?
      Ewe Erickes wäre: geb. um 1377 nach Groenevelds
      Wohnort: 24 OCT 1458 Dijkhusen, Niederlande (SOUR: Ostfriesisches Urkundenbuch - OUB - Friedlaender, Ernst - Emden, 1878 - Bd. 1, Nr. 737)
      mail Heiko Schadt 29.12.2008:
      Zu Ewe Ewsum (Ewesma):
      Ewe Ewsum zu Dijkhuisen ist verheiratet mit einer Bauwe.:
      „Verzegeling, waarbii Ewe Ewsum to Diickhuisen en Bauwe ziine echte huisvrouw, eenen erfwissel van sommige landen doen met Onno van Ewsum en Ghele Manninga van Lutesborch.??oe Ostfriesisches Urkundenbuch (OUB) Nr. 737 (24.10.1458)
      Dies wird bestätigt durch den Ehevertrag zwischen Uneke Ripperda und Ulske to Wytwert (Tochter Focko Ukenas und Ideckes von Dijkhuisen und Witwert):
      „ ... Hyr to mote sal Uncke vorscr. wonen to Wytwert myt Ewen ende Bawen ...??oe Archiv Ripperda im Rijksarchief zu Groningen (10.02.1452)
      Wenn die beiden Ehepaare Uncke/Ulske und Ewe/Bawe aber gemeinsam auf Wytwert wohnen sollen, spricht alles dafür, daß Ulske und Bawe Schwestern waren, Bawe also eine Tochter Focko Ukenas war.
      Letzteres bestätigt auch die – zum Teil sicher legendarische – Information bei Emmius:
      „[Fokko Ukena tötet eigenhändig Hiddo Tamminga] … Diese Tat trug ihm höchste Mißgunst und größten Haß bei dem ganzen Adel ein. … Aber jener [Focko] suchte schließlich ein Ende für diesen Haß, indem Bawa, Fokkos Tochter, sich mit Ewo, Hiddos älttem Sohn, verlobte. Diese Ehe blieb jedoch unfruchtbar, …??oe Ubbo Emmius: Rerum Frisicarum Historiae Libri LX, S. 308 f
      Daß ein Ewo mit einer Tochter Focko Ukenas und Ideckes (Hiddes) von Dijkhuisen und Witwert verheiratet war, bezeugt auch die Klage Gräfin Thedas gegen Ewe (Ewsum) und Uncke (Uniko Ripperda), die hier stellvertretend für ihre Ehefrauen verklagt rden, denn sie werden u.a. wegen des Erbes des Focko Ukena und der Idecke (Hidde) von Dijkhuisen in Anspruch genommen. Dies macht nur Sinn, wenn die Ehefrauen (deren Namen hier nicht erwähnt werden) Nachkommen Fockos und Ideckes waren.
      „Didt sindt de anspracke und klage, de wy Theda grevinne in Oestfreeslandt hebben op Ewen und Uncken hovetling von wegen erer hussfrouwen: ...
      Tom anderen up Weidewert, dat unse salige grotevader Focko mit sin gudt hevet betalet und timmeren laten ...
      Tom derden van golde und sulveren smide, dat salige Idecke vorwaerhen dede ...
      Tom veerden va dem huse to Dyckhusen, dat unse grotevader timmeren ledt ...
      Tom vifften van de hove to Brae, de unse grotevader gekofft hadde und de Idecke gedaen hadde Engebert van Langen ...??oe OUB Nr. 850 (24.06.1467)
      Daß es sich bei diesem Ewo nicht um Ewo Erickes von Jemgum sondern um Ewo von Ewsum handelt, folgt aus der Tatsache, daß die im Zusammenhang mit ihm genannten Ortsangaben sich ausschließlich auf die Groninger Ommelande beziehen und nicht auf e Gegend um Jemgum.
      Bawe war also eine Tochter Focko Ukenas aus seiner 2. Ehe mit Hiddeke von Dijkhuisen und war mit Ewe Ewsum verheiratet. Kinder aus dieser Ehe sind nicht bekannt.
      http://gw1.geneanet.org/index.php3?b=htammena&lang=de;p=ewo+ewe;n=erickes+van+jemgum*